1. Bundesweiter Warntag am 10. September 2020


Am Donnerstag, den 10. September 2020, wird der erste bundesweite Warntag stattfinden. Dieser Warntag soll ab dem Jahr 2020 jährlich am zweiten Donnerstag im September stattfinden, um die Bevölkerung für das Thema Warnung zu sensibilisieren.


Er soll Warnprozesse transparenter machen, die verfügbaren Warnmittel (z.B. Sirenen, Warn-Apps, digitale Werbeflächen etc.) ins Bewusstsein der Bürgerinnen und Bürger rücken sowie notwendiges Wissen zum Umgang mit Warnungen vermitteln, um die Bevölkerung in ihrer Fähigkeit zum Selbstschutz zu unterstützen.


Die Probewarnung wird am Warntag um 11:00 Uhr von der nationalen Warnzentrale im Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) unter Einbindung aller angeschlossenen Warnmittel durchgeführt. Die Entwarnung ist für 11:20 Uhr geplant.


An diesem Tag werden Sie wahrscheinlich auch zwei neue Sirenensignale kennenlernen:


Zur Warnung der Bevölkerung bei einer möglichen Gefahr wird ein einminütiger auf- und abschwellender Heulton zu hören sein. Bei diesem Signal sind Hörfunksender einzuschalten und auf Durchsagen zu achten. Zudem sollten Sie sich unbedingt in geschlossene Räume begeben.


Die Entwarnung wird mit einem durchgehenden einminütigen Heulton der Sirene erfolgen. Ab diesem Zeitpunkt besteht keine Gefahr mehr.


Alle weiteren Informationen zum bundesweiten Warntag können Sie den Grafiken des BBK entnehmen.

Bildquelle: https://warnung-der-bevoelkerung.de/grafiken/

Freiwillige Feuerwehr Helfta

© 2020 FF Helfta

  • Facebook Social Icon