Update zum Coronavirus (COVID-19) - 23.03.2020

Stand: 23.03.2020


Seit Montag, 23.03.2020, 0:00 Uhr, gelten nun auch für Sachsen-Anhalt verschärfte Kontakt- und Ausgangsbeschränkungen anlässlich der Corona-Pandemie.


Das Landesverwaltungsamt Sachsen-Anhalt hat hierzu am 22.03.2020 eine Allgemeinverfügung zum Vollzug des Infektionsschutzgesetzes erlassen und bekanntgemacht.


Zusammenkünfte von mehr als zwei Personen im öffentlichen Raum werden verboten, Familien dürfen aber weiter gemeinsam auf die Straße. Das Verlassen der eigenen Wohnung ist nur bei Vorliegen triftiger Gründe erlaubt. Das gilt für die Ausübung beruflicher Tätigkeiten, für Lieferverkehre und Umzüge, aber auch für Arztbesuche oder den Termin beim Psycho- oder Physiotherapeuten und für den Einkauf von Waren des täglichen Bedarfs, aber auch den Besuch bei Kindern, Alten oder Kranken. Sport und Bewegung an der frischen Luft, alleine oder mit Angehörigen des eigenen Hausstandes, bleiben erlaubt, auch die Versorgung  und das Bewegen von Tieren. Friseurläden, Kosmetik-, Nagel-, Piercing- und Tattoostudios müssen schließen. Gaststätten und Restaurants ebenso, ausgenommen sind die Abgabe und Lieferung mitnahmefähiger Speisen. Die Polizei ist angehalten, die Einhaltung der Ausgangsbeschränkung zu kontrollieren. Im Falle einer Kontrolle sind die triftigen Gründe durch den Betroffenen glaubhaft zu machen.


Die Allgemeinverfügung des Landesverwaltungsamtes Sachsen-Anhalt vom 22.03.2020 können Sie hier herunterladen und öffnen.


Die nachfolgenden Grafiken der Mitteldeutschen Zeitung fassen die verfügten Ausgangsbeschränkungen in Sachsen-Anhalt anschaulich zusammen:

Bildquellen und Bildrechte:

Mitteldeutsche Zeitung

Facebook-Beitrag vom 23.03.2020

Link zum Facebook-Beitrag

Freiwillige Feuerwehr Helfta

© 2020 FF Helfta

  • Facebook Social Icon