Löschwasserbehälter an Fachdienst Brandschutz - Zug Wasserversorgung - übergeben


Durch den Landkreis Mansfeld-Südharz wurde am Dienstag, 29.06.2021, ein faltbarer Löschwasserbehälter an den Fachdienst Brandschutz - Zug Wasserversorgung - übergeben. Der Fachdienst Brandschutz ist eine Einheit des Katastrophenschutzes des Landkreises und besteht neben einer Führungsstaffel aus den Zügen Brandbekämpfung, Technische Hilfeleistung und Wasserversorgung.


Der Zug Wasserversorgung setzt sich aus Einsatzkräften und -fahrzeugen der Ortsfeuerwehren Helfta, Osterhausen und Rothenschirmbach zusammen. Seine Hauptaufgabe ist, wie der Name schon sagt, die Versorgung mit ausreichend Löschwasser.


Zugführer René Staub und zwei Vertreter der Ortsfeuerwehr Rothenschirmbach nahmen den Löschwasserbehälter mit Zubehör in der Feuerwehrtechnischen Zentrale (FTZ) in Eisleben entgegen.


Der Löschwasserbehälter hat ein Fassungsvolumen von 15.000 Litern und dient als Zwischenbehälter einer Wasserversorgung über lange Wegstrecken bzw. als Löschwasserversorgungsstelle zur Befüllung von Löschfahrzeugen. Er wird zukünftig auf dem in Rothenschirmbach stationierten SW 2000 (Schlauchwagen) verlastet sein.


Die Beschaffung erfolgte durch den Landkreis Mansfeld-Südharz und wurde vom Innenministerium des Landes Sachsen-Anhalt gefördert.


Freiwillige Feuerwehr Helfta