Großbrand in Kfz-Werkstatt

Hinter uns liegen drei anstrengende und kräftezehrende Tage, die unseren Kameradinnen und Kameraden alles abverlangt haben.


Nach dem Großbrand in Helbra am vergangenen Samstag (01.05.2021) bei dem unsere Einsatzkräfte bereits stundenlang zusammen mit allen Feuerwehren der Verbandsgemeinde Mansfelder Grund-Helbra im Einsatz waren, wurden wir am Sonntagabend (02.05.2021) zum Brand einer Kfz-Werkstatt in die Hallesche Straße alarmiert.


Die Freiwillige Feuerwehr Lutherstadt Eisleben wurde am Sonntag (02.05.2021) als erste Feuerwehr gegen 22:26 Uhr alarmiert. Um 22:28 Uhr erfolgte die Alarmierung unserer Einsatzkräfte.


Nach der Ankunft an der Einsatzstelle wurden umgehend alle verfügbaren Atemschutztrupps zur Brandbekämpfung und als Sicherheitstrupps eingesetzt. Weitere Einsatzkräfte halfen beim Aufbau der Löschwasserversorgung und bei der Bereitstellung von Gerätschaften.


Aufgrund der Größe des Brandes wurden um 22:50 Uhr weitere Feuerwehren der Stadtfeuerwehr alarmiert. Zudem wurde Nachbarschaftshilfe aus der Verbandsgemeinde Mansfelder Grund-Helbra angefordert.

Gemeinsam mit allen eingesetzten Feuerwehren gelang es, den Brand am frühen Montagmorgen unter Kontrolle zu bekommen, sodass die ersten Kräfte nach und nach wieder abrücken konnten.


Die weitere Brandbekämpfung erfolgte in enger Zusammenarbeit zwischen den Einsatzkräften der Feuerwehren Eisleben und Helfta. Während der Löscharbeiten kam es durch einstürzende Gebäudeteile immer wieder zu Durchzündungen.


Nach über 16 Stunden Dauereinsatz konnten auch unsere Kameradinnen und Kameraden den Einsatz gestern Nachmittag beenden und die Einsatzbereitschaft im Gerätehaus wieder herstellen. Die Brandbekämpfung war zu diesem Zeitpunkt jedoch noch lange nicht abgeschlossen. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr Eisleben blieben weiterhin vor Ort. Mit Unterstützung des Technischen Hilfswerkes wurden am Montagnachmittag (03.05.2021) die eingestürzten Gebäudeteile beseitigt, um an die noch bestehenden Glutnester unter dem Schutt zu gelangen.


Bei diesem Einsatz hat sich wieder einmal bewiesen, wie kameradschaftlich und professionell alle Einsatzkräfte feuerwehrübergreifend zusammenarbeiten. Danke an alle eingesetzten Kräfte!


Von der Feuerwehr Helfta im Einsatz: - ELW 1 - HLF 20 - DLK 23-12 - LF-KatS - GW-G/TH - GW-L1 - MTW 1 - MTW 2


Weiterhin von der Stadtfeuerwehr Lutherstadt Eisleben im Einsatz: - Freiwillige Feuerwehr Bischofrode mit TLF 16/25 - Freiwillige Feuerwehr Lutherstadt Eisleben mit KdoW, TLF 16/25, LF 20, RW 1, GW-L2, GW-Dekon P2, MTW 1 und MTW 2 - Feuerwehr Polleben mit MLF - Freiwillige Feuerwehr Schmalzerode mit MTW und TSF-W - Freiwillige Feuerwehr Volkstedt mit MTW und TSF-W - Feuerwehr Wolferode mit MTW und LF 8/6


Von der Gemeindefeuerwehr Mansfelder Grund-Helbra im Einsatz: - Freiwillige Feuerwehr Ahlsdorf mit LF 10 - Freiwillige Feuerwehr Blankenheim mit MTW und LF 8/6 - Freiwillige Feuerwehr Bornstedt mit TSF-W - Freiwillige Feuerwehr Helbra mit TLF 3000 - Freiwillige Feuerwehr Klostermansfeld mit TLF 4000 - Freiwillige Feuerwehr Kreisfeld mit LF 8/6 - Freiwillige Feuerwehr Wimmelburg mit TSF-W


Weiterhin im Einsatz: - Polizei

- Rettungsdienst - Technisches Hilfswerk



Freiwillige Feuerwehr Helfta