30 Jahre Partnerschaft - Die Feuerwehr Helfta besucht die Feuerwehr in Memmingen

Eine Abordnung der Feuerwehr Helfta, bestehend aus Führungskräften aller Abteilungen der Wehr, war vom 08.10.2021 bis 10.10.2021 in der Partnerstadt Memmingen zu Gast, um ihre Partnerfeuerwehr, die Freiwillige Feuerwehr Memmingen, zu besuchen.


Schließlich können die beiden Feuerwehren Memmingen und Helfta in diesem Jahr auf eine 30-jährige Partnerschaft und Freundschaft zurückblicken. Des Weiteren diente der Besuch dem Erfahrungsaustausch sowie der Vorplanung weiterer partnerschaftlicher Aktivitäten.


Am Freitag, dem 08.10.2021, in Memmingen angekommen, wurde die Reisegruppe aus Helfta herzlich mit Kaffee und Kuchen in der Feuerwache begrüßt.

Am Abend folgte dann ein Kameradschaftsabend mit einem dienstlichen Erfahrungsaustausch und vielen freundschaftlichen Gesprächen.


Der Samstag begann mit einem gemeinsamen, traditionellen Weißwurstfrühstück im Vereinsraum der Stadtgarde Memmingen, welcher sich in besonderer Lage, nämlich ganz weit oben im Turm des „Ulmer Stadttores“, befindet. Von hier oben aus konnten die Helftaer Kameradinnen und Kameraden einen herrlichen Rundumblick über die Partnerstadt Memmingen genießen.


Im Anschluss daran folgte ein kleiner Bummel zu Fuß durch die Memminger Innenstadt.



Um 12:30 Uhr empfing der Memminger Oberbürgermeister, Herr Manfred Schilder, die Gäste aus Helfta im Rathaus der Stadt Memmingen. Zu diesem Empfang waren seitens der Stadt Memmingen, neben dem Memminger Oberbürgermeister, auch die 2. Bürgermeisterin, Frau Margareta Böckh, der 3. Bürgermeister, Herr Hans-Martin Steiger sowie die Städtepartnerschaftsbauftragte, Frau Alexandra Hartge, zugegen. Seitens der Feuerwehr Memmingen begleiteten der Kommandant Raphael Niggl, der Zugführer des Löschzuges 2, Kamerad Stefan Scheibel, sowie einige Kameradinnen und Kameraden der Memminger Feuerwehr den Empfang.

Oberbürgermeister Manfred Schilder begrüßte die Gäste aus Helfta auf das Herzlichste und würdigte in seiner Rede insbesondere die langjährige Partnerschaft und Freundschaft zwischen den beiden Feuerwehren. Er erinnerte in seinen Worten aber auch an das bereits zurückliegende 30-jährige Partnerschaftsjubiläum zwischen der Lutherstadt Eisleben und der Stadt Memmingen, welches im letzten Jahr, am 03. Oktober 2020, in der Lutherstadt Eisleben, unter anderem mit einem Festabend im Kloster Helfta, gewürdigt wurde.


Zur Erinnerung an den aktuellen Besuch in Memmingen übergab Oberbürgermeister Schilder jedem Gast aus Helfta eine Fair-Trade-Schokolade. Darüber hinaus wurde der Feuerwehr Helfta ein Videofilm mit dem Titel „Fischertag – der Film“ überreicht, dessen Handlung in der Partnerstadt Memmingen spielt. Der Helftaer Ortswehrleiter Ramon Friedling überbrachte in seiner Rede die herzlichsten Grüße der Lutherstadt Eisleben und überreichte, im Auftrag des Bürgermeisters Carsten Staub, ein kleines Erinnerungsgeschenk an Oberbürgermeister Manfred Schilder. Rückblickend auf 30 Jahre Partnerschaft und Freundschaft zwischen den Feuerwehren Memmingen und Helfta, betonte Wehrleiter Ramon Friedling in seinem Grußwort, dass sich hier etwas gefunden hat, was von Anfang an sehr gut funktioniert, stets harmoniert und sich immer weiterentwickelt hat. Die Partnerschaft hat Menschen zweier Regionen Deutschlands zusammengebracht. Man habe in den drei Jahrzehnten viel voneinander lernen und für die ehrenamtliche Tätigkeit in der jeweiligen Freiwilligen Feuerwehr mitnehmen können, so Friedling weiter.

Im Anschluss an die offiziellen Reden folgten freundschaftliche Gespräche.


Am Samstagnachmittag stand ein Ausflug nach Augsburg auf dem Besuchsprogramm, wo die dortige „Feuerwehrerlebniswelt“ besichtigt wurde. Hier konnten die mitgereisten Helftaer und Memminger Feuerwehrleute ihr Wissen rund um den Feuer- und Brandschutz an zahlreichen realitäts- und praxisnahen Stationen vertiefen. Beeindruckend war dabei eine Station, an welcher ein sogenannter „Flashover“ (schlagartiger Übergang eines Brandes von der Entstehungs- zur Vollbrandphase) eindrucksvoll simuliert wurde.