Ein Vierteljahrhundert Partnerschaft und Freundschaft zwischen den Freiwilligen Feuerwehren Memminge


Die Memminger Feuerwehrkameraden Arthur Gischel und Gerhard Sahler werden für ihre Verdienste um die Partnerschaft zu Ehrenmitgliedern der Feuerwehr Helfta ernannt

In diesem Jahr besteht die Partnerschaft zwischen den Freiwilligen Feuerwehren in Memmingen (Bayern) und Helfta seit nunmehr 25 Jahren.

Aus diesem Anlass trafen sich am 01.10.2016, kurz vor dem Tag der Deutschen Einheit,

Abordnungen beider Feuerwehren zu einem Festtag im „Berghaus Kleinwalsertal“, an welchem man gemeinsam auf dieses stolze Jubiläum der 25jährigen Partnerschaft und

Freundschaft zurückblickte.

Nach dem friedlichen Zusammenbruch der DDR im Herbst 1989 und der damit verbundenen politischen Wende, besuchten im Jahr 1990 erstmals Vertreter der Lutherstadt Eisleben aus Sachsen-Anhalt ihre neue westdeutsche Partnerstadt Memmingen in Bayern. Zu dieser Eisleber Abordnung gehörten damals schon 3 Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Lutherstadt Eisleben – Helfta.

Knapp 1 Jahr später, nämlich vom 07. bis 09. Juni 1991, besuchte im Rahmen der bereits bestehenden Städtepartnerschaft eine Abordnung der Freiwilligen Feuerwehr Memmingen, unter Führung des damaligen Stadtbrandrates Bernhard Feil, die Lutherstadt Eisleben. Im Mansfelder Land, bei der Feuerwehr in Helfta angekommen, war man sich gleich recht sympathisch und es entstand schnell eine kameradschaftlich-freundschaftliche Atmosphäre.

Dass diese beginnende Freundschaft nunmehr über ein Vierteljahrhundert wachsen und gedeihen würde, ahnte damals noch niemand. Ein Grund hierfür war wohl die lebendige Ausgestaltung der Partnerschaft in allen Bereichen der Feuerwehr. Gern erinnern sich die Feuerwehrmitglieder auf beiden Seiten an die vielen gegenseitigen Besuche, ob durch die Einsatzabteilung, die Jugendfeuerwehr, die Alterskameraden oder die Vertreter des Spielmannszuges zurück.

Den Kameradinnen und Kameraden in der Lutherstadt Eisleben-Helfta hat diese Partnerschaft und Freundschaft über ein Vierteljahrhundert hinweg sehr viel gegeben. Das Allgäu mit vielen netten Menschen hat man kennengelernt und unvergessliche Stunden bei vielen wertvollen und freundschaftlichen Gesprächen rund um das Thema Feuerwehr hat man gemeinsam erlebt. Aber das Wichtigste für die Helftaer war, dass man in den ersten Jahren nach 1990 sehr viel für die Einsatzarbeit gelernt hat, denn mit Entstehen der Deutschen Einheit und den damals neu hinzu gekommenen Aufgaben auf die Feuerwehr in Helfta, stiegen sprunghaft deren Einsatzzahlen an und man gelangte schnell an die Grenze der materiellen und personellen Überforderung. Diese Überforderung gefährdete damals ernsthaft die Aufrechterhaltung der Einsatzbereitschaft. Aber man hatte Glück, in dem eine starke Partnerfeuerwehr aus Memmingen mit Rat und Tat stets zur Seite stand und wertvolle Erfahrungen für die Einsatzarbeit mit auf den Weg gab. Mit dieser Hilfe gelang es der Feuerwehr Helfta, den damals neuen Anforderungen gerecht zu werden und, das ist unabstreitbar, wodurch auch das ein oder andere Menschenleben gerettet werden konnte. Erinnern muss man an dieser Stelle speziell an die Übergabe eines Gerätewagen-Öl, beladen mit umfangreicher Einsatztechnik, im Jahr 1992 durch die Stadt Memmingen an die Feuerwehr Helfta und an das Bayrische Leistungsabzeichen, welches Gruppen aus den Wehren Memmingen und Helfta im Jahr 1993 gemeinsam ablegen konnten.

Die Treffen und Zeltlager beider Jugendfeuerwehren waren in den zurückliegenden Jahren ebenso ein wichtiger Grundstein für diese langjährige Partnerschaft, wurden doch hier bereits die Verbindungen junger Generationen für die nächsten Jahre geknüpft.

Aber auch von den privaten Kontakten zwischen den Feuerwehrmitgliedern lebte diese 25jährige Partnerschaft.

Als Zeichen der Anerkennung für ihr langjähriges Engagement und für ihre persönlichen Verdienste um diese Partnerschaft wurden die Memminger Feuerwehrkameraden Arthur Gischel und Gerhard Sahler an diesem Festtag zu Ehrenmitgliedern der Feuerwehr Helfta ernannt. Stadt- und Ortswehrleiter Ramon Friedling überreichte dazu im feierlichen Rahmen beiden Memminger Kameraden persönlich die Ehrenurkunden, welche zuvor von der Oberbürgermeisterin Jutta Fischer unterzeichnet wurden.

Weiterhin überbrachte der Stadt- und Ortswehrleiter die besten Grüße von der Oberbürgermeisterin der Lutherstadt Eisleben, Frau Jutta Fischer; vom Bürgermeister a.D., Herrn Peter Pfützner; vom Stadtrat und der Stadtverwaltung der Lutherstadt Eisleben sowie von allen Mitgliedern der Partnerfeuerwehr aus Helfta.

Seitens der Stadt Memmingen und der Memminger Feuerwehr übermittelten der 1. Vorstand, Kamerad Matthias Krüger, und der Zugführer des Löschzuges 2, Kamerad Stefan Scheibel, ebenso die herzlichsten Grüße.

Im feierlichen Rahmen wurden zudem von beiden Seiten Ehren- und Erinnerungsgeschenke überreicht.

Am Ende des gemeinsamen Festtages war man sich auf beiden Seiten schnell einig, dass man sehr stolz auf diese Partnerschaft ist und dass diese Partnerschaft und Freundschaft für immer bestehen bleiben möge.

Gut Wehr!


Freiwillige Feuerwehr Helfta

© 2020 FF Helfta

  • Facebook Social Icon